Heinrich Klingmann ist Experte für die pädagogische Arbeit mit afroamerikanischer Rhythmik

Heinrich Klingmann war und ist als Lehrer in unterschiedlichen Zusammenhängen tätig. Seit dem Jahr 2001 ist er Dozent an der Hochschule für Musik Nürnberg und unterrichtet derzeit die Fächer Latin Percussion (Hauptfach und Pflichtunterricht), Jazz-Rhythmik, Salsa/Latin Jazz Ensemble und die Fachdidaktik im Masterstudiengang "Instrumentales/ vokales Musizieren in großen Gruppen". Daneben arbeitet er als Instrumentalpädagoge im Fachbereich Rock/Pop/Jazz an der Musikschule Mannheim. Seit dem Schuljahr 2012/2013 führt er ein auf zwei Jahre ausgelegtes und vom Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigtes Forschungsprojekt durch, das unter dem Titel "Aufbauendes Musiklernen auf der Basis rhythmischer Kompetenzen (Percussionklasse)" in der siebten Klasse eines Mannheimer Gymnasiums stattfindet. Siehe auch: www.percussionklasse.net

Im Jahr 2009 schloss Heinrich Klingmann ein Promotionsstudium zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.) ab. In seiner musikpädagogischen Dissertation, die im Januar 2010 im transcript Verlag erschienen ist, diskutiert er grundlegende Fragen zu dem Verhältnis von Populärer Musik und Pädagogik. Im Zentrum des pädagogisch-wissenschaftlichen Interesses steht hierbei die als "Groove" bezeichnete rhythmische Qualität afroamerikanischer Musik. Betreuer der Dissertation waren Herr Prof. Dr. Werner Jank und Herr Prof. Dr. Volker Schütz. Herr Klingmann ist Mitglied  des Arbeitskreises "Populäre Musik in der Lehrerbildung", der im Jahr 2009 die "Hallische Erklärung"  verabschiedete.

Buch

"Trotz des auf den ersten Blick sehr speziell anmutenden Themas handelt es sich hier um ein Grundlagenwerk der musikpädagogischen Gegenwartsdiskussion." Carola Schormann, in: Praxis des Musikunterrichts (4. Quartal 2010)

Jürgen Terhag stellt fest, dass das Buch neben zwei weiteren Publikationen seines Erachtens zur "(...) Pflichtlektüre derjenigen gehören sollte(n), die sich mit den pädagogischen Möglichkeiten und Grenzen der Populären Musik inner- und außerhalb der Schule beschäftigen (...)." Jürgen Terhag, in: Musikunterricht heute 8. Zwischen Rockklassikern und Eintagsfliegen, Lugert Verlag, 2010, S. 11

"Ich bin begeistert. Ein starkes Buch. Es wird zitiert werden." Musiklabor-Netzwerk (12/2010): weiterlesen

Schweizer Radio DRS2: Radiosendung (60 Min. - Musik der Welt) zum Buch

Instrumentalpädagogik / Noten

Buchbeiträge / Aufsätze in Sammelbänden

  • KLINGMANN, HEINRICH (2014): Latin Percussion, in: RACZ, GYULA (Hrsg.): Das große Buch der Schlagzeugpraxis, ConBrio, Regensburg, S. 187-218 (72 Notenbeispiele)
  • KLINGMANN, HEINRICH (2012): Transkulturelle Musikvermittlung: Musikpädagogik im musikkulturellen Niemandsland?, in: BINAS-PREISENDÖRFER, SUSANNE/UNSELD, MELANIE (Hrsg.): Transkulturelle Musikvermittlung. Möglichkeiten und Herausforderungen in Forschung, Kulturpolitik und musikpädagogischer Praxis, Peter Lang, Fft. a.M., S. 201-218
  • KLINGMANN, HEINRICH (2011): "(...): dein einziges, dein höchstes Ziel ist gesunken -"  oder: Ist es notwendig, mit der musikalisch-pädagogischen Praxis die Theoriebrille zu wechseln?, in: TERHAG, JÜRGEN/RICHTER, CHRISTOPH (Hrsg.): Diskussion Musikpädagogik, Sonderheft S3/11, Musizieren mit Schulklassen - Praxis, Konzepte, Perspektiven, S. 89-93
  • KLINGMANN, HEINRICH (2010b): Academic Grooves, in: PopScriptum. The Groove Issue, Schriftenreihe herausgegeben vom Forschungszentrum Populäre Musik der Humboldt-Universität zu Berlin, Nr. 11, 26 Seiten
  • KLINGMANN, HEINRICH (2007): Das Groovephänomen als (inter-kulturelles) Vermittlungsproblem, in:SCHLÄBITZ, NORBERT (Hrsg.): Interkulturalität als Aufgabe der Musikpädagogik (= Musikpädagogische Forschung, Bd. 28), Die Blaue Eule, Essen, S. 213-237
  • KLINGMANN, HEINRICH (2001): Lateinamerikanische Perkussionsinstrumente im Unterricht, in: KRAEMER, RUDOLF-DIETER/RÜDIGER, WOLFGANG (Hrsg.): Ensemblespiel und Klassenmusizieren in Schule und Musikschule: ein Handbuch für die Praxis, Wißner-Verlag, Augsburg, S. 413-450
Artikel / Vorträge
  • KLINGMANN, HEINRICH (2014): Percussionklasse. Vielfältiges Musiklernen und Musizieren, in: Musik & Bildung, 3/2014, S. 64-69
  • KLINGMANN, HEINRICH (2013): Musikpädagogik mit Hand, Herz und Kopf, in: e4music. Das Magazin der Musikschule Mannheim, September 2013 - Februar 2014, S. 32-34
  • KLINGMANN, HEINRICH (2010c): Improvising with a Groove - Pedagogic Steps Towards an Elusive Task, Lecture at the 2nd IASJ Jazz Education Conference, Corfu 2010: Teaching Improvisation - A Bridge over Classical and Jazz Studies
  • KLINGMANN, HEINRICH (2009a): Taugt die Pouläre Musik zur Leitkultur? Musikpädagogik im Spannungsfeld von Hochkultur und musikkultureller Realität, in: Neue Musikzeitung (NMZ), 09/2009
  • SEEMANN, GERD/KLINGMANN, HEINRICH (2009b): Orishas und magische Trommelrhythmen. Tanz und Trance, in: DETTERBECK, MARKUS/SCHMID, WIELAND (Hrsg.): Black Music. Von der Musik der Sklaven  zur musikalischen Weltsprache. Themenheft für Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe, Helbling, Rum/Innsbruck,   S. 30-33 (+ Zusatzmaterialien auf CD/DVD)
  • KLINGMANN, HEINRICH (2003): Im Groove der Mandalas. Anregungen zur Erarbeitung, Übung und Gestaltung von Rhythmen mit Schlaginstrumenten, in: Musik und Bildung, Heft 1/2003, S. 46-54
  • KLINGMANN, HEINRICH (1999): Afrokubanische Rhythmen als Medium transzendenter Erfahrungen, in: Musik und Unterricht, 56/1999, S. 10-19

Vorträge und Workshops (Auswahl)
  • September 2013: Percussionklasse - Aufbauendes Musiklernen auf der Basis rhythmischer Kompetenzen (Vortrag mit Praxis), 12. Landeskongress der Musikpädagogik des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
  • Juni 2012: Latin Percussion Workshop, Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien / Institut Franz Schubert (Blas- und Schlaginstrumente in der Musikpädagogik) und Institut für Popularmusik (Workshop)
  • Januar 2012: Soft Skills fördern durch Kultur (Ein spartenübergreifendes Kulturprojekt in 8. Klassen/Mittelschule - 6 Module), Modul 4: Musik macht hellhörig, Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ), Hochschule für Musik Nürnberg (2 Workshops)
  • Dezember 2011: Go Pop - Go Music - Massive Packung 2011: 1. Latin Percussion Basics / 2. Focus on Congas, Berufsfachschule für Musik Dinkelsbühl (Workshop)
  • September 2011: Symposium "Transkulturelle Musikvermiitlung": Transkulturelle Musikvermittlung: Musikpädagogik im musikkulturellen Niemandsland?, Oldenburg (Vortrag)
  • Oktober 2010: 2nd IASJ Jazz Education Conference: Improvising with a Groove – Pedagogic Steps Towards an Elusive Task, Korfu (Vortrag)
  • Mai 2010: Kinderuni an der Hochschule für Musik in Nürnberg: Was ist Jazz?, Nürnberg (Rhythmus-Workshop)
  • September 2007: 9. Landeskongress der Musikpädagogik des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg: Groove-Improvisation: Solospiel mit Percussioninstrumenten, Freiburg (Workshop)
  • Oktober 2006: Jahrestagung des Arbeitskreis für Musikpädagogische Forschung (AMPF): Vortrag zum Thema „Das Groovephänomen als (inter-kulturelles) Vermittlungsproblem“, Lingen (Vortrag)
  • März 2003: AfS Baden-Württemberg: Spielend Percussion lernen – Percussionspiele, Sindelfingen (Workshop)
  • September 2001: 6. Landeskongress der Musikpädagogik des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg: Latin Percussion im Musikunterricht (Kurs mit Wiederholung), Trossingen (Workshop)
  • März 2001: Musikpädagogischer Tag des AfS Hessen: Sinnvolles Rhythmustraining mit lateinamerikanischen Percussioninstrumenten, Frankfurt (Workshop)
  • September 2000: AfS Bundeskongress: Lateinamerikanische Rhythmen zwischen Mystik und Analyse – Afro-amerikanische Musikkultur in der Schule, Köln (Vortrag)
  • November 1999: Oberschulamt Karlsruhe: Lateinamerikanische Rhythmen körperorientiert erleben und erarbeiten, Pfinztal (Workshop)
  • September 1999: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik: Lateinamerikanische Rhythmen körperorientiert erleben und erarbeiten, Jugenheim (Workshop)

Links

  • Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ)
  • Arbeitskreis Studium Populärer Musik (ASPM)
  • Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung (AMPF)
  • Arbeitskreis für Schulmusik (AfS)
  • Percussion Creativ